Was kann man im Norden Sardiniens besuchen

Cannigione, Santa Teresa Gallura und die Insel Caprera

Wer die Nordsardinien besucht, wird von der Vielfalt der landschaftlichen, kulturellen und klimatischen Zusammenhänge angenehm verzaubert, die dieses Gebiet der Insel auszeichnet.
Dank seiner strategischen Lage, Cannigione ist der perfekte Ausgangspunkt für die Entdeckung von Sardinien, als äquidistant von allen faszinierenden Sehenswürdigkeiten.
In weniger Kilometer kann man von den Bergen von Limbara, im Winter mit Schnee bedeckt und im Sommer kühl, bis zur flachen und mit mediterraner Vegetation bewachsenen Landschaft des Küstengebiets fahren; von den suggestiven Felsen von Capo Testa bei Santa Teresa Gallura bis zu den kleinen Sandstränden der Costa Smeralda.
Sie können die Gräber der Giganten und die Nuraghe besichtigen, sowie die Überreste des Weltkrieges auf der Caprera Insel; sie können die Wellen von Porto Pollo reiten oder die spektakulären Küstenstraßen mit Fahrräder entdecken.

Sport

Dank seines milden Klimas ist Sardinien eines der beliebtesten Reiseziele für Wassersportliebhaber.
Das kleine Dorf Cannigione und seine Umgebung sind der richtige Ort für diejenigen, die eine Basis suchen, um ihre sportlichen Leidenschaften das ganze Jahr zu verfolgen.
Im Frühling und Herbst dringen die Fahrräder in die Küstenstraßen ein und die Wege in den umliegenden Tälern werden von Trekkern und mehr bezwungen.
In der heißesten Jahreszeit verwandelt sich der Golf von Cannigione und wird der Reich der Windsportarten, wie Windsurfen, Kitesurfen oder Segelboot.
Für diejenigen, die sich fit halten wollen, ohne zu weit gehen, beim Riva Azzurra Park, direkt am Strand, nur wenige Meter vom Stadtzentrum entfernt, kann man ein Beachvolleyballplatz und eine Boccebahn finden oder in einem Fitness-Studio mit modernen Geräten geschaffen, im Freien trainieren.

Sport Cannigione Vacanze

Kultur

Es ist bekannt dass Sardinien nicht nur Sonne und Meer ist. Für diejenigen, die die antike Geschichte der Insel in der Umgebung von Cannigione entdecken möchten, können die zahlreichen archäologischen Stätten den Nuraghi besuchen, wie die Gräber der Giganten, die Dörfer des Nuraghi und die Nekropole.
Wenige Kilometer vom Dorf entfernt, auf der SS125, befindet sich das Besucherzentrum, wo kann man Fahrkarten kaufen und Informationsmaterial über alle 8 Orte auf dem Gebiet kaufen können.

Für diejenigen, die ein Stuck weiter fahren wollen, gibt es in Palau oder auf der Caprera Insel viele Militärforten aus dem Ersten Weltkrieg; während kann man in den nahe gelegenen Dörfern von Tempio Pausania, Aggius und Calangianus, das Ethnographische Museum und das Museum von Banditismus, das Korkmuseum und einige Kork- und Keramikfabriken besichtigen.

Kultur Cannigione Vacanze

Natur

Wenn Sie landen oder mit dem Schiff ankommen, können Sie die Düfte riechen, die dieses Gebiet von Sardinien kennzeichnen. In der Nähe der Küste sind auch viele einheimische Pflanzen wie Myrte, Erdbeerbaum oder Mastixstrauch an den Straßenrändern anzutreffen und wenn Sie sich für einen Spaziergang über das Macchia entscheiden, werden seine Farben und Gerüche in eine andere “Dimension” euch katapultieren, verwandenld Smog und Stadt Stress in einer fernen Erinnerung.
Nicht weit, Richtung des innere Bereichs, dominieren die Korkeichenwälder die Täler, die einen idealen Lebensraum für viele Tierarten gründen.
Während der Wechsel der Jahreszeiten, wechseln die Berge und die Landschaft ihre Farbe und schaffen immer wieder stimmungsvolle Szenarien.

Natur Cannigione Vacanze

Wein-und Gastronomie

Sardinien verfügt über eine alte Speise-und Weintradition, reich an Aromen, die die verschiedenen Bereiche der Insel kennzeichnen.
Aus önologischer Sicht befindet sich Cannigione im Zentrum von Gallura, der Heimat von Vermentino.
In der Nähe, öffnen viele lokale Weinkellern, wie Surrau, Capichera, Monti, Tondini und viele andere, ihre Türen für Führungen und Verkostungen und bieten die Möglichkeit, ihre Produkte direkt in der Firma zu kaufen.
Aus gastronomischen Sicht hingegen sind Bauernhöfe das Synonym für kulinarische Eigentümlichkeit. Von den kleinsten auf dem Wald, bis zu denen, die ein bisschen mehr Touristen sind, bieten alle die typischen Produkte der Inseln, vom köstlichen Pecorino-Schafskäse, geröstetes Spanferkel und dann schließend in Süße mit Seadas, Käse gefullte Blätterteig mit Honig.
In den touristischen Zentren am Meer wie Cannigione gibt es stattdessen zahlreiche Restaurants, die für ihre Küche basiert auf Meeredprodukte bekannt sind, wo Sie Ihren eigenen Fisch direct aus den Aquarien auswählen können oder aus der Auswahl des Fangs des Tages, oder sie sich von den Köchen beraten lassen, die verarbeitete Teller mit überraschenden und ungewöhnlichen Kombinationen vorschlagen.

Wein-und Gastronomie Cannigione Vacanze

Ausflüge

Wer die Insel in ihrem wahren Wesen leben möchte, kann die Gelegenheit nicht verpassen, an einem der vielen Ausflüge teilzunehmen, die organisiert werden, um die Ecken des Paradieses, das Sardinien bietet, zu entdecken.
Jeden Tag vom Hafen von Cannigione fahren viele Boote für die unterschiedlichen Bedürfnisse, die die Möglichkeit bieten, ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis zu erleben. Ob es sich um ein Segelschiff, ein Katamaran oder ein Motorboot, können Sie nicht zu abreisen, ohne die schönen Inseln von La Maddalena zu genießen und im kristallklaren, türkisfarbenen Wasser der “Manto della Madonna” baden.
Für die Liebhaber im Inland, gibt es Jeep- oder Quad-Touren in dem benachbarten Hochland von Costa Smeralda, bis zum den berühmten sardischen Schlucht von Su Gorroppu oder mit einem Schritt zurück in der Zeit, die von einer eindrucksvollen Reise hingerissen werden mit Trenino Verde (grüner Zug) um die Berglandschaften des Limbara-Tals zu entdecken.

Ausflüge Cannigione Vacanze